Sprachauswahl

Pressemeldung

50 Auszubildende und duale Studierende starten bei Webasto ins Berufsleben

Stockdorf/München – 2. September 2020 – Webasto, einer der 100 größten Zulieferer der Automobilindustrie weltweit, heißt zum Start ins neue Ausbildungsjahr deutschlandweit insgesamt 50 Auszubildende und duale Studierende im kaufmännischen und technischen Bereich willkommen. Die Gesundheit der Mitarbeiter hat bei Webasto höchste Priorität. Daher fand die offizielle Begrüßung für alle deutschen Standorte in Corona-Zeiten virtuell statt. In einer Videoansprache erklärte Matthias Arleth, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Webasto SE: „Die Automobilindustrie ist mitten in einem Transformationsprozess. Der digitale Wandel und neue Mobilitätstrends wie die Elektromobilität bieten spannende Perspektiven für Neueinsteiger. Webasto investiert viel in neue Technologien und die Weiterentwicklung der Mitarbeiter, um seine globale Marktposition weiter ausbauen zu können.“ Arleth wünschte allen jungen Nachwuchskräften einen guten Start und viel Erfolg für ihre Ausbildung bei Webasto.

Das Engagement von Webasto in der Ausbildung ist seit Jahren groß und wird in der Corona-Krise – anders als in anderen Unternehmen – nicht zurückgefahren. „Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder vielen jungen Menschen Ausbildungsmöglichkeiten in 15 Berufsbildern anbieten können. Im kommenden Jahr planen wir die Zahl der Ausbildungsplätze trotz der Corona bedingt angespannten Wirtschaftslage deutlich auszubauen“, sagt Ausbildungsleiterin Andrea Bodner.

Webasto bildet in Deutschland an den Standorten Stockdorf (Firmensitz), Gilching, Utting, Hengersberg, Neubrandenburg, Schaidt und Schierling aus. Dabei spielt der Wandel von Mechanik zu Mechatronik sowie das erweiterte Produktspektrum von Webasto im Bereich Elektromobilität mit Ladelösungen und Batteriesystemen eine immer größere Rolle. Die Übernahmequote nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ist hoch. Beim Automobilzulieferer sind aktuell verstärkt qualifizierte Mechatroniker, Elektroniker und Fachinformatiker sowie Studienabsolventen in den Bereichen Elektrotechnik und Mechatronik gefragt.

Im Anschluss an Ausbildung oder duales Studium haben Nachwuchskräfte bei Webasto eine Vielzahl von Möglichkeiten sich beruflich weiterzuentwickeln. So können die Auszubildenden und Studierenden ein berufsbegleitendes Studium, eine Weiterbildung zum IHK-geprüften Fachwirt, externe Seminare und Trainings sowie Fortbildungen über die betriebsinterne Webasto Akademie absolvieren.

Weitere Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten bei Webasto finden interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Studierende auf der Ausbildungsseite des Unternehmens: www.webasto-career.com/de-de/

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,7 Milliarden Euro und beschäftigte knapp 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.