Sprachauswahl

Pressemeldung

Coronavirus: Webasto bestätigt Erkrankung von Mitarbeitern und informiert über Schutzmaßnahmen

UPDATE: Lesen Sie die neuste Pressemitteilung hier.

Stockdorf / München – 28. Januar 2020 – Der Automobilzulieferer Webasto bestätigt, dass die an Coronavirus erkrankte Person aus dem Landkreis Starnberg ein Mitarbeiter der Unternehmenszentrale in Stockdorf ist.

Bereits gestern hatte Webasto bekannt gegeben, dass ein Mitarbeiter aus China vergangene Woche in Stockdorf war und nach seiner Rückkehr nach China positiv auf den Coronavirus getestet wurde.

„Die Gesundheit und der Schutz der Mitarbeiter stehen für uns an erster Stelle. Den beiden Kollegen geht es den Umständen entsprechend gut. Sie sind beide stationär in ärztlicher Behandlung. Wir sind mit ihnen in Kontakt“, erklärt Holger Engelmann, Vorstandsvorsitzender der Webasto Gruppe.

„Wir sind in engem Austausch mit den relevanten Behörden und informieren unsere Mitarbeiter regelmäßig über die nächsten Schritte. Uns ist es wichtig, alle Mitarbeiter transparent und umfassend zu informieren“, so Engelmann.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung hat Webasto folgende Maßnahmen getroffen:

  • Alle Reisen nach und von China sind für mindestens die kommenden zwei Wochen abgesagt.
  • Den Mitarbeitern am Standort Stockdorf hat das Management freigestellt, diese Woche im Homeoffice zu arbeiten.

Nach Bekanntwerden der Coronaviruserkrankung des chinesischen Webasto Kollegen hat das Unternehmen gestern neben den chinesischen Behörden auch umgehend aktiv die relevanten Behörden im Landkreis Starnberg informiert und steht in engem Austausch mit ihnen.

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,7 Milliarden Euro und beschäftigte knapp 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.