Sprachauswahl

Pressemitteilung

Das Dach der autonom fahrenden Zukunft

Webasto präsentiert zur IAA Mobility 2021 zum ersten Mal ein funktionales Roof Sensor Module als Lösung für die autonome Mobilität. Mit dem Konzept gelingt es, die Sensorik optisch attraktiv in das Autodach zu integrieren.

Stockdorf – 6. September 2021
– Mit dem Roof Sensor Module gestaltet der globale Top-100 Zulieferer Webasto die Zukunft des autonomen Fahrens mit und bietet Automobilherstellern die Möglichkeit, Sensoren für autonome Fahrfunktionen zu integrieren und dabei ihre individuelle Fahrzeugarchitektur beizubehalten.

Kamera-, Radar- und Lidar-Technologien legen dabei den Grundstein für die Sicherheit und die zuverlässige 360° Umgebungserkennung beim autonomen Fahren. Um Hindernisse, Verkehrsteilnehmer und Gefahren bei allen Witterungsverhältnissen zu erfassen, wird ein Set verschiedener Sensoren sowie Systeme zur Sensorverfügbarkeit an mehreren Positionen im Dach integriert. Die unterschiedlichen Technologien kombinieren dabei ihre individuellen Stärken und liefern so auch bei allen Wetterverhältnissen ein zuverlässiges Ergebnis.

Als mechatronischer Systemintegrator setzt Webasto auf ein Netzwerk aus langjährigen und auch neu aufgebauten Entwicklungspartnern. Für das Sensor-Portfolio arbeitet Webasto eng mit den marktführenden Lieferanten wie Bosch, Hesai, Innoviz Technologies, Luminar und Robosense zusammen. Sie liefern innovative Lösungen in dem relativ neuen Gebiet der Lidar-Technologie. Das Traditionsunternehmen Bosch ist neben der Lidar-Sensorik auch Spezialist in der Umgebungserfassung durch Kamera- und Radar-Technik. Um die Funktionsfähigkeit der Sensorik bei jeder Witterung und Verschmutzung gewährleisten zu können, werden in das Roof Sensor Module verschiedene Reinigungssysteme mit Wasser und Luft integriert. Hier vertraut Webasto zum Beispiel auf die Expertise von dlhBowles und Röchling. Das intelligente Thermo-Management von Delta Electronics sorgt darüber hinaus für optimale Betriebsbedingungen, während National Instruments ein zuverlässiges Mess-System beisteuert.

Dank des neuen Konzeptes können Sensoren, Kameras und zugehörige Features optisch ansprechend in die Dachsysteme integriert werden. Auf diese Weise sind offene und transparente Dächer auch für autonom fahrende Fahrzeuge möglich. Öffenbare Dachsysteme, Solartechnologie, Ambiente Beleuchtung oder schaltbare Verglasung sind Beispiele für Features, die mit der individuellen Auswahl der Sensor-Technologien zusätzlich kombiniert werden können.

Kontakt für die Medien:
Webasto Group                                                                                                                                                                                                                                                       
Birgit Felske                                                                                            
Communication Expert                                                                                                                                                                     
Tel.: +49 89 8 57 94-51811                                         
E-Mail: birgit.felske@webasto.com

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.