Sprachauswahl

Pressemeldung

Dr. Wolfgang Ziebart neues Mitglied im Webasto Aufsichtsrat

Stockdorf/München – 18. April 2019 – Die Webasto SE hat Dr. Wolfgang Ziebart (69) zum neuen Aufsichtsratsmitglied bestellt. Ziebart folgt auf Claus Möhlenkamp (53). Der Vorsitzende der Geschäftsleitung von Freudenberg Sealing Technologies scheidet aus dem Webasto Gremium aus. Franz-Josef Kortüm, Aufsichtsratsvorsitzender von Webasto, dankte Möhlenkamp sehr herzlich für seine wertvolle beratende Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe.

Mit Dr. Wolfgang Ziebart gewinnt Webasto einen technologiebegeisterten Kenner der Automobil- und Elektronikindustrie als Aufsichtsratsmitglied. Der promovierte Maschinenbauer arbeitete mehr als 20 Jahre vorrangig in der Produktentwicklung und -fertigung bei BMW, wo er zuletzt als Vorstandsmitglied die Entwicklung und den Einkauf verantwortete. Es folgten Stationen im Vorstand von Continental, als CEO beim Halbleiterhersteller Infineon sowie als Engineering Director von Jaguar Land Rover, wo unter seiner Federführung der Jaguar I-Pace konzipiert und entwickelt wurde. Ziebart hat aktuell mehrere Aufsichtsratsmandate inne. Zudem ist er Vorsitzender des Aufsichtsrats beim deutschen Windturbinenhersteller Nordex.

Nach der Wahl von Dr. Wolfgang Ziebart setzt sich der Aufsichtsrat der Webasto SE wie folgt zusammen: Franz-Josef Kortüm (Vorsitzender), Werner Baier (stellv. Vorsitzender), Gerhard Mey, Dr. Wolfgang Ziebart sowie die Arbeitnehmervertreter Reinhard Bersch und Mirco Eschrich.

Zugehörige Dateien

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 13.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.