Sprachauswahl

Pressemitteilung

Energiegeladene Partnerschaft: Webasto fertigt Zellmodule für neuen Batteriespeicher des Photovoltaikunternehmens Solarwatt

In den kommenden Jahren werden am Webasto Standort Schierling Zellmodule im sechsstelligen Bereich für Solarwatt gefertigt. Die Kooperation umfasst zudem die Bereiche Energiemanagement, Installationen und Verkauf von Ladelösungen.

Stockdorf/München – 14.06.2021 – Die Nachfrage nach Webasto Produkten ‚Made in Schierling‘ nimmt weiter Fahrt auf: Am Standort im Landkreis Regensburg arbeiten derzeit rund 120 von 340 Mitarbeitern in der Batterieproduktion – Tendenz steigend. Künftig werden in Schierling aber nicht nur an bis zu sechs Tagen pro Woche Batteriesysteme und Dächer hergestellt, sondern auch Zellmodule für Stromspeicher. Möglich macht das eine Kooperation mit Solarwatt, einem Dresdner Hersteller von Photovoltaiksystemen.

Im Auftrag von Solarwatt fertigt Webasto auf einer eigens eingerichteten Produktionslinie Zellmodule, die so auch in Fahrzeugen der BMW Group zum Einsatz kommen. Die Komponenten stammen von BMW und werden nach den Vorgaben von Solarwatt für ein Zellmodul benutzt, welches anschließend im stationären Heimspeicher Solarwatt Battery flex zum Einsatz kommt.

Bemerkenswert ist der Zeitrahmen, in dem Webasto dieses Projekt realisieren konnte: In etwas mehr als nur einem Jahr wurden sowohl die Logistikprozesse organisiert, als auch die Fertigung in die bestehenden Produktionsabläufe des Schierlinger Werks integriert. Einmal mehr beweist Webasto dabei seine jahrzehntelange Expertise, Kunden bei komplexen Projekten von Anfang an zu begleiten. „Diese Kooperation zeigt die Bandbreite der Zielgruppen, die wir mit unserem Know-how im Batteriesektor ansprechen“, sagt Hartung Wilstermann, Executive Vice President Battery Systems.

Die Zusammenarbeit mit Solarwatt umfasst zudem die Bereiche Energiemanagement, Installationen und Verkauf von Ladelösungen. Die Ladestation Webasto Live ist mit dem Energiemanager von Solarwatt kompatibel. So laden Kunden ihr Elektrofahrzeug im besten Fall künftig mit eigenerzeugtem Solarstrom.

Über 100 Webasto Live Ladestationen wurden im Rahmen der Kooperation bereits verkauft, bis Ende des Jahres soll die Zahl auf 1000 steigen. Um die Montage der Wallbox kümmert sich ein Netzwerk an Premium-Installateuren von Solarwatt.

 „Wir legen bei unseren Produkten besonderen Wert auf Premium-Qualität und da bildet auch unser Batteriespeicher Solarwatt Battery flex keine Ausnahme. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Webasto einen weltweit führenden Automobilzulieferer mit allerhöchsten Qualitätsstandards als Partner für die Produktion des Zellmoduls gewinnen konnten“, sagt Solarwatt CEO Detlef Neuhaus.

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.