Sprachauswahl

Schnell und günstig vom Zuheizer zur Standheizung

Preisvorteil für VW Touran-, VW Sharan- und SEAT Alhambra-Dieselfahrzeuge: Webasto bietet Aufrüstkits für Zuheizer ab 379,- Euro brutto

Pressekontakt

Susanne Killian
Head of Global Internal and External Communication
Telefon: +49 (89) 8 57 94-53194

Stockdorf/München – 14. Oktober 2013 – Günstig vom Zuheizer zur Standheizung – das bietet Webasto Deutschland für alle VW Touran- und VW Sharan- sowie SEAT Alhambra-Dieselfahrzeuge. Dazu wird der ab Werk eingebaute Webasto Zuheizer mit einem Aufrüstkit nachgerüstet, sodass das Gerät anschließend als Standheizung genutzt werden kann. Ab sofort bis 28. Februar 2014 bietet Webasto das Aufrüstkit ab 379,- Euro an. Der Preis versteht sich inklusive Mehrwertsteuer und Komfort-Vorwahluhr, ohne Einbau.

Da moderne Dieselmotoren sehr effizient arbeiten, entsteht nur noch wenig Abwärme zur Beheizung des Innenraums. Viele Dieselfahrzeuge sind daher ab Werk mit einem Zuheizer ausgerüstet, der bereits viele Komponenten einer Standheizung hat. Mit einem fahrzeugspezifischen Aufrüstkit und dem gewünschten Bedienelement lässt sich der Zuheizer preiswert und einfach zur Standheizung aufrüsten. Die Zeit für den Einbau des Aufrüstkits variiert je nach Fahrzeug, nimmt meistens aber nicht mehr als drei Arbeitsstunden in Anspruch.

Weitere Informationen zur Verkaufsaktion und den teilnehmenden Webasto Einbaupartnern sind auf www.webasto.com erhältlich.

Kleiner Unterschied – große Auswirkung
Die Funktionsweise von Zuheizer und Standheizung ist ähnlich. Beide sind in den Kühlmittelkreislauf des Motors eingebunden. Der Unterschied: Eine Standheizung läuft unabhängig vom Motor, der Zuheizer arbeitet nur bei laufendem Motor. So ist beim Zuheizer keine Gebläsesteuerung im Stand vorgesehen und das Heizgerät kann auch nicht unabhängig vom Motor über ein Bedienelement gestartet werden. Die fehlenden Komponenten werden im Rahmen der Aufrüstung ergänzt.

Wahl des Bedienelements – Richtige Entscheidung vorprogrammiert Webasto bietet mehrere Bedienelemente für den unterschiedlichen Anwenderbedarf. Wer seine Standheizung bequem im Auto programmieren will, setzt auf die Komfort-Vorwahluhr. Das digitale Bedienelement ermöglicht das Programmieren von drei Startzeiten, die bis zu 24 h im Voraus aktiviert werden können. Noch bequemer funktioniert die Funkfernbedienung mit einer Reichweite von bis zu 1.000 m. Besonders smart ist die Bedienung der Standheizung per Webasto Thermo Call. Damit lässt sich das Heizgerät jederzeit und reichweitenunabhängig von überall aus einschalten oder bis zu 24 Stunden im Voraus programmieren − per Anruf, SMS oder per App. Das notwendige Steuergerät für den Betrieb per Smartphone, der Webasto Thermo Call, wird zusammen mit der Standheizung im Fahrzeug verbaut. Weitere Vorteile der App: der Fahrer kann jederzeit die Innenraumtemperatur des Fahrzeugs abfragen und eine Erinnerungsfunktion erlaubt individuelle Einstellungen für jeden Wochentag.

Pressekontakt

Susanne Killian
Head of Global Internal and External Communication
Telefon: +49 (89) 8 57 94-53194