Sprachauswahl

Pressemitteilung

Startklar für die Zukunft – Webasto begrüßt 63 neue Azubis und dual Studierende

20 Prozent mehr Ausbildungsplätze trotz Pandemie

Stockdorf – 2. September 2021 Webasto, einer der weltweit 100 größten Zulieferer der Automobilindustrie, begrüßt zum diesjährigen Berufsstart an seinen deutschen Standorten mehr als 60 Auszubildende und dual Studierende im kaufmännischen und technischen Bereich. Damit steigert das Unternehmen, wie bereits im letzten Jahr angekündigt, trotz anhaltender Corona-Pandemie seine Ausbildungszahlen um mehr als 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Webasto bildet neben seinem Hauptsitz in Stockdorf an sechs weiteren deutschen Standorten aus: Gilching, Utting, Hengersberg, Neubrandenburg, Schaidt und Schierling.

Zum Schutz der Gesundheit der neuen Mitarbeitenden gab es auf Grund der Pandemie erneut keine gemeinsame Einführungsveranstaltung aller Auszubildenden, sondern lokale Initiativen an jedem Standort. Stefan Reichert, Personalleiter Europa bei Webasto, hieß alle Azubis und dual Studierenden außerdem am 1.9.2021 offiziell per Videokonferenz willkommen. „Webasto investiert seit Jahren in großem Maße in seine Weiterentwicklung. Dafür brauchen wir neben innovativen Technologien, auch die richtigen Mitarbeitenden an Bord. Nur mit qualifizierten und engagierten Kolleginnen und Kollegen können wir die Mobilität von Morgen mitgestalten, und dafür spielt auch unsere Ausbildung eine ganz wichtige Rolle“, erklärt Reichert.

Zum Ausbau der Marktposition im Bereich der Elektromobilität benötigt das Unternehmen vermehrt qualifizierte Mechatroniker, Elektroniker und Fachinformatiker. Gefragt sind besonders Studienabsolventen aus den Bereichen Elektrotechnik und Mechatronik.

Einmal mehr zeigt Webasto mit dem Angebot einer Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungs- und Studienplätze trotz der wirtschaftlich angespannten Lage sein großes Engagement im Ausbildungsbereich. „Auch oder gerade in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit ihrer Zukunft auseinandersetzen. Jungen Menschen bieten wir viele Einstiegsmöglichkeiten an, und zwar in ein globales Technologieunternehmen. Darüber hinaus sind wir stolz auf unsere hohe Übernahmequote. Es freut uns sehr, dass sich auch in diesem Jahr viele Jugendliche für eine Ausbildung bei Webasto entschieden haben“, betont Andrea Bodner, Ausbildungsleiterin bei Webasto.

Mehr über Ausbildung und duales Studium beim Weltmarktführer für Dach- und Heizsysteme

Webasto informiert auch in der Pandemie ganzjährig über sein Ausbildungsangebot. „Neben den klassischen Berufsinformationsveranstaltungen geben wir Jugendlichen die Möglichkeit, sich durch virtuelle Schnupperpraktika, digitale Berufsinformationsmessen und unsere Website einen Eindruck von einer Ausbildung oder einem dualen Studium zu machen,“ erklärt Bodner.

In diesem Herbst erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Studierende auf dem Schierlinger Karrieretag am 24. September von 14 bis 19 Uhr, bei der virtuellen Woche der Ausbildung in Stockdorf vom 26.-28. Oktober 2021 sowie auf der Ausbildungsseite des Unternehmens: www.webasto-career.com/de-de/ weitere Informationen.

Zugehörige Dateien

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.