Sprachauswahl

Bauma: Webasto stellt Lösungen für die Elektrifizierung der Baubranche vor

Auf der Bauma in München (24. bis 30. Oktober) präsentiert der Top-100-Automobilzulieferer Lösungen für die Elektrifizierung von Bau- und Nutzfahrzeugen.

Webasto präsentiert sein Lösungsportfolio für die Elektrifizierung von Baumaschinen und -fahrzeugen auf der bauma 2022.

Gilching – 24. Oktober 2022 – Im Zuge nationaler und internationaler Klimaschutzbestrebungen steht die Baubranche mehr denn je in der Verantwortung, CO2-Emissionen zu reduzieren. Und die Nachfrage nach elektrischen Lösungen für diesen Bereich wächst stetig. Webasto zeigt auf der Bauma in München sein umfassendes Produktportfolio für die Elektrifizierung von Baumaschinen und -fahrzeugen (Halle A4, Stand 339).

Das Standard-Batteriesystem für Nutzfahrzeuge kombiniert die Preisvorteile eines skalierbaren Massenprodukts mit der Passgenauigkeit einer individuellen Lösung. Ihre robuste Bauweise macht sie auch für den Einsatz in Baumaschinen interessant. Jedes Akkupaket verfügt über eine Kapazität von 35 Kilowattstunden (kWh), wobei sich bis zu 18 Packs zusammenschalten lassen. Produziert wird das Standard-Batteriesystem im Technologiewerk am deutschen Standort Schierling. Die Batterien lassen sich sowohl in einem 400- als auch in einem 800-Volt-System betreiben.

Als effiziente Schnittstelle zwischen Batteriesystem und Fahrzeug dient die Vehicle Interface Box (VIB). Sie vereint die Funktionen von Stromverteiler, Master-Battery Management System (BMS) und Sicherungen in einem robusten Gehäuse. Das Vehicle Interface Gateway (VIG), welches seit Juni auf dem Markt ist, bietet ebenfalls eine Master-BMS Funktion, jedoch in kompakteren Maßen. Mit dem VIG lassen sich in einem 400-Volt-System bis zu neun und in einem 800-Volt-System bis zu 18 Batteriepacks mit einer Gesamtkapazität von bis zu 630 kWh abbilden.

Mithilfe des sogenannten Field Data Monitoring (FDM) lassen sich Daten aus dem Standard-Batteriesystem sammeln, übertragen, speichern und visualisieren. Diese Daten erlauben es Anwender*innen, jederzeit den Zustand der Batterien zu überwachen und über ein zusätzliches Service-Produkt erweiterte Garantieleistungen zu beziehen.

Komplementäre Heiz- und Kühllösungen

Das Webasto eBTM 2.0 ist ein kompaktes und leistungsfähiges Stand-Alone Gerät zum effektiven Thermomanagement von Antriebsbatterien. Mit einer Heizleistung von 10 Kilowatt (kW) und einer Kühlleistung von 8 kW gewährleistet das Gerät die optimale Funktionsfähigkeit wassergekühlter Batteriepacks in elektrischen Nutz- und Baufahrzeugen auch bei extrem warmen oder kalten Umgebungsbedingungen und verlängert die Lebensdauer (State of Health) in heißen Umgebungstemperaturen um bis zu 21 Prozent. Dank aktiver thermischer Vorkonditionierung der Batteriezelle während der Ladephasen kann die Ladedauer halbiert werden. Für Umgebungsbedingungen mit besonders hohen Heizanforderungen ist der Hochvoltheizer (HVH) von Webasto eine ideale Ergänzung: Das leistungsstarke Heizsystem für Hybrid- und Elektrokraftfahrzeuge temperiert sowohl die Kabine als auch Batterien.

Sensor zum Schutz vor Luftschadstoffen

Mit der Safety Box stellt Webasto eine kompakte Sensoreinheit vor, die die Luftqualität in der Fahrerkabine kontinuierlich misst und auf gesundheitsgefährdende Zusammensetzungen aufmerksam macht. Die kleine Box beinhaltet alle notwendigen Komponenten und zeigt dem Kabinenpersonal via grüner und roter Status-LEDs, ob die Umgebungsluft sicher ist. Konzipiert ist die Safety Box für beispielsweise Baugeräte auf Deponien, deren Personal auf diese Weise vor Deponiegasen, einer zu hohen Konzentration von Kohlenmonoxid und anderen gefährlichen Stoffen in der Luft geschützt werden können.

Ladelösungen für jeden Einsatz

Auch die Ladelösungen von Webasto sind auf dem Messestand der Bauma vertreten, darunter die intelligente Ladestation Webasto Unite mit bis zu 22 kW Ladeleistung. Die Wallbox ist sowohl für den Stand-Alone-Betrieb als auch für den Cluster-Modus-Betrieb geeignet. Das integrierte lokale Lastmanagement verhindert Netzüberlastungen. Auch die Einbettung in Energiemanagementsysteme über Modbus TCP ist möglich.

Ebenso können Interessent*innen mehr zur bidirektionalen DC Wallbox von Webasto erfahren. Mit ihrem besonders robusten Gehäuse und der Möglichkeit einer Integration in das Home Energy Management System über EE-Bus ist sie ideal für den Einsatz in privaten, betrieblichen und öffentlichen Umgebungen geeignet. Die Webasto Go ist eine mobile Ladelösung mit austauschbaren Schuko- und Industriesteckern und erlaubt so bis zu 7,3 kW Ladeleistung. Auch aus dem Bereich Industrial Charging präsentiert Webasto eine innovative Lösung: Der ProCore Edge – die neueste Entwicklung aus der Ladegerätefamilie für Traktionsbatterien im Bereich zwischen 24 und 96 Volt. Der ProCore Edge wurde speziell für den Bereich Intralogistik entwickelt und unterstützt dabei sowohl Bleisäure- als auch Lithium-Ionen-Batterien.