Sprachauswahl

Pressemeldung

Webasto baut Produktionskapazitäten in Mexiko aus

Stockdorf/Irapuato – 22. August 2019 – Webasto, einer der 100 größten Automobilzulieferer weltweit, feierte am 20. August die Eröffnung seines neuen Werks in Irapuato. Seit 2008 fertigt das Unternehmen in der mexikanischen Stadt Dächer für verschiedene Automobilhersteller mit Standorten in Mexiko und Brasilien sowie Komponenten für eigene Werke in den USA. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage in den letzten Jahren investierte Webasto 40 Millionen Euro in den Bau eines neuen, erheblich größeren Standorts. Bei der feierlichen Eröffnung erklärte Dr. Holger Engelmann, Vorsitzender des Vorstands, Webasto SE: „Mexiko ist ein wichtiger Standort für die Automobilindustrie in Nord- und Südamerika. Das gilt auch für uns, denn wir sind weltweit überall nah bei unseren Kunden. Die Kapazitätserweiterung in Irapuato ist eine Investition in die Zukunft, denn wir sehen trotz der derzeit angespannten konjunkturellen Lage langfristig weiteres Wachstum in Mexiko.“

Die Bauarbeiten auf den neuen Areal in Irapuato hatten im März 2018 begonnen und wurden nach knapp 15 Monaten im Juli 2019 abgeschlossen. Mit 35.000 Quadratmetern ist der neue Standort rund dreimal so groß wie der bisherige. Die Zahl der Mitarbeiter wird sich von derzeit rund 460 in den nächsten Monaten um rund ein Viertel auf rund 580 erhöhen. Neben den erweiterten Produktionskapazitäten für Schiebe- und Panoramadächer bietet das neue Gebäude die Möglichkeit, regionenspezifische Entwicklungen für Kunden voranzutreiben.

Zur Eröffnung des neuen Standorts begrüßte Engelmann gemeinsam mit André Schönekäs, verantwortlich für die Region Americas bei Webasto, und Werkleiter Jesus Aleman unter anderem den Unterstaatssekretär für Investitionen der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung, Alejando Hernandez Fonsesca, Bürgermeister von Irapuato, Ricardo Ortiz Gutierrez, den stellvertretenden Bürgermeister von Irapuato, Luis Ernesto Ayala Martinez, und die deutsche Honorarkonsulin Monika Von Allwörden de Orozco. Außerdem waren alle Mitarbeiter des Standorts zur Veranstaltung eingeladen.

Zugeordnete Dateien

  • Webasto baut Produktionskapazitäten in Mexiko aus (224 KB)
  • Werkseröffnung Irapuato (©Webasto) (2 MB)
    Feierliche Eröffnung des neuen Webasto Werks in Irapuato (v.l.n.r.): Jesus Aleman (Werksleiter Irapuato, Webasto), Andre Schönekäs (CEO, Webasto US), Dr. Holger Engelmann (Vorsitzender des Vorstands, Webasto SE), Alejandro Hernandez Fonsesca (Unterstaatssekretär für Investitionen der nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung), Ricardo Ortiz Gutierrez (Bürgermeister von Irapuato), Monika Von Allwörden de Orozco (deutsche Honorarkonsulin), Luis Gerardo Hernandez Hernández (Wirtschaftssekretär von Irapuato) und Anthony O’Donovan (Vice President Operations, Webasto)

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 3,4 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 13.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.