Sprachauswahl

Pressemitteilung

Webasto Mitarbeiter unterstützen Malteser Hilfsdienst

Stockdorf/München. – 15. März 2013 – Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Webasto haben auch 2012 im Rahmen ihrer Weihnachtsfeier für einen guten Zweck gespendet. In diesem Jahr geht die Spende in Höhe von 5.000 Euro an den Malteser Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes Würmtal. Dr. Holger Engelmann, Vorstandvorsitzender der Webasto SE, hat den Spendenscheck am 14. März im Rahmen einer kleinen Feier am Stammsitz in Stockdorf an Ina Weichel, Koordinatorin und Leiterin des Malteser Dienstes, Irene Schuster, Koordinatorin, und Beate Peters-Dürrschmidt, Koordinatorin mit dem Schwerpunkt Palliativberatung, übergeben.

„Ich bin sehr stolz auf unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jedes Jahr großzügig für einen guten Zweck in unserer Region spenden. Mit der Unterstützung des Hospiz- und Palliativberatungsdienstes setzen wir unsere Tradition fort, einmal im Jahr eine soziale Einrichtung in der Region zu unterstützen“, so Dr. Engelmann. Das sei ein Ausdruck der tiefen Verbundenheit des Unternehmens und seiner Belegschaft zu den Standorten Stockdorf und Gilching.

Seit über 15 Jahren setzt sich der Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst Würmtal für menschenwürdiges Leben und Sterben ein. Unterstützt wird der Dienst von derzeit 55 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. „Wir begleiten schwerstkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige individuell nach ihren Wünschen und unseren Möglichkeiten. Das Geld der Spende fließt in die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Hospiz-Helfer“, erklärt Ina Weichel. Einfach da zu sein, Zeit zu haben, Freude schenken, Angehörige unterstützen und entlasten – darum geht es den Hospiz-Helfern. Dies ist nicht immer einfach und bedarf einer guten Ausbildung sowie einer kontinuierlichen Weiterbildung. Neun Monate werden sie deshalb intensiv und umfassend auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Neben der umfassenden Hospiz-Begleitung bietet der Malteser Hilfsdienst für Kinder das Projekt „Hospiz macht Schule“ an. Ziel ist es, den Grundschulkindern in einer fünftägigen Projektwoche behutsam die Themen Abschied, Tod, Trauer und Trost näher zu bringen. Die ehrenamtlichen Hospiz-Helferinnen und Helfer geben den Kindern der 3. und 4. Klasse spielerisch Antworten auf Fragen, die sie in diesem Zusammenhang bewegen. Zudem soll den Lehrkräften Mut gemacht werden, mit den Kindern über Vergänglichkeit zu sprechen und so neue Möglichkeiten des Umgangs mit der Thematik zu eröffnen. Das pädagogische Konzept wurde unter Federführung der Hospiz-Bewegung Düren entwickelt und 2008 mit dem Pulsuspreis ausgezeichnet.

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.