Sprachauswahl

Pressemitteilung

Webasto Winter-Tour 2013: Gemütlich Campen bei Eis und Schnee

Stockdorf/München. - 13. Februar 2013 - Das Webasto Reisemobil ist wieder unterwegs: Unter dem Motto: "Vier Tage, drei Länder, eine Mission" gehen die Experten von Webasto vom 25. bis 28. März 2013 on tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Montag, 25. März: Erlebnis Comfort Camp Aufenfeld, Aschau (Zillertal) (A)
Dienstag, 26. März: Camping Stubai, Neustift im Stubaital (A) 
Mittwoch, 27. März: Wohnmobilstellplatz Samnaun-Ravaisch (CH)
Donnerstag, 28. März: Alpencamp am Wank, Garmisch-Partenkirchen (D) 

Bei kostenlosem Glühwein und Hot-Dogs können sich Interessierte im mobilen Show-Room über die Webasto Produkte informieren. Im Fokus stehen die Funktionsweise und die Nachrüstmöglichkeiten von Luft- und Wasserheizungen. Der Vorteil der Produkte: Sie alle verwenden Diesel als Kraftstoff und bieten damit noch größere Unabhängigkeit beim Reisen durch eine autonome Wärmeversorgung. Das ist für all jene interessant, die nicht auf Nachfüllmöglichkeiten für Gasflaschen oder auf eine externe Stromversorgung angewiesen sein möchten. 

Air Top Luftheizungen: Komfort durch schnelle Wärme und reduzierten Geräuschpegel
Für behagliche Wärme im Reisemobil sorgen auch im kältesten Winter die stufenlos regulierbaren Air Top Luftheizungen. Bei Bedarf kann der Innenraum über die integrierte Boost-Funktion innerhalb kürzester Zeit aufgewärmt werden. Die Heizgeräte nutzen den Dieselkraftstoff aus dem Fahrzeugtank und liefern Heizleistungen bis zu 2 kW, 3,9 kW oder 5,5 kW. Besucher der Wintertour können sich vor Ort zudem über neues Zubehör informieren. Der Vorteil des optimierten Brennluftansaugschalldämpfers und der neuen Lösung für die Dosierpumpe: das Ansauggeräusch der Verbrennungsluft wird um bis zu 6 dB und das Geräusch der Dosierpumpe um bis zu 10 dB reduziert. Dank der speziell auf den Campingbereich abgestimmten Lieferumfänge können die Heizungen schnell und einfach installiert werden.

Thermo Top C Motorcaravan: Wärme für Fahrerkabine und Motor
Damit eine komfortable und gleichmäßige Erwärmung der Fahrerkabine sichergestellt wird, ist im Webasto Wintermobil zudem die bewährte Thermo Top C Motorcaravan integriert. Das Heizgerät mit einer Heizleistung von bis zu 5,2 kW versorgt den Innenraum direkt über die Luftauslässe des Armaturenbretts mit Warmluft. Das System wird in den Wasserkreislauf des Fahrzeugmotors integriert und stellt somit auch an kalten Tagen einen verlässlichen Start des Motors sicher.

Dual Top Evo Heizgeräte: Unabhängig dank Dieselbetrieb
Die bewährten Dual Top Evo Dieselheizungen vereinen eine Luft- mit einer Brauchwasserheizung und bieten eine Heizleistung von maximal 8 kW. Ein 11 l fassender Boiler erhitzt das Brauchwasser auf bis zu 70 °C und liefert warmes Wasser zum Duschen, Spülen und Waschen. Ein weiterer Vorteil: alle Heizgeräte von Webasto sind für die Unterflurmontage entwickelt und sparen damit wertvollen Platz im Fahrzeuginnenraum.

Warme Suppe und heißer Tee dank Dieselkocher X100
Ein wichtiger Baustein für mehr Unabhängigkeit beim Wintercamping ist der Ein-Flammen Kocher X100, der einen effizienten Dieselbrenner als Wärmequelle nutzt. Das CERAN®-Kochfeld bietet genug Platz für zwei Töpfe oder Pfannen. Ein Feld dient zum Erwärmen oder Warmhalten, das Andere zum Kochen. Es wird kein Sauerstoff aus der Kabine entnommen und Abgase werden direkt separat nach außen geleitet. So ist sichergestellt, dass keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Über Webasto

Die Webasto Gruppe ist globaler innovativer Systempartner nahezu aller Automobilhersteller und zählt zu den 100 größten Zulieferern der Branche. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst ein breites Angebot an Dach- und Heizsystemen für jeden Fahrzeugtyp und alle Antriebsarten sowie Batteriesysteme und Ladelösungen. Darüber hinaus hat Webasto eine starke Marktposition im Nachrüstgeschäft und stellt Händlern und Endkunden individualisierte Lösungen und Services rund um das Thermomanagement und die Elektromobilität zur Verfügung. 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 3,3 Milliarden Euro und beschäftigte mehr als 14.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten (davon über 30 Produktionsstandorte). Der Hauptsitz des 1901 gegründeten Unternehmens befindet sich in Stockdorf bei München.