Umweltschutz bei Webasto

 

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Umweltschutz und Energiesparen als Luxus betrachtet wurde. In diesem Sinne ist eine der wichtigsten Herausforderungen der Automobilindustrie derzeit die Senkung des Kraftstoffverbrauchs der Fahrzeuge. 

 
Verantwortung Umweltschutz.

Verantwortung übernehmen: Umweltschutz. Als innovativer Zulieferer entwickeln wir seit Jahren Lösungen, die die Automobilhersteller dabei unterstützen, die anstehenden Herausforderungen hinsichtlich des Umwelt- und Klimaschutzes zu erfüllen. Im Fokus stehen produktseitige Lösungen wie auch Maßnahmen im eigenen Unternehmen. Webasto ist seit Jahren nach ISO 14001 zertifiziert.

Vermeidung des Motorleerlaufs: Non-Idling Lösungen. In fast allen europäischen Ländern gibt es Vorschriften, die das Laufenlassen des Motors zum reinen Kühlen und Heizen des Fahrzeugs reglementieren. Unsere motorunabhängigen Heizlösungen und Standklimasysteme für Nutzfahrzeuge vermeiden den Motorleerlauf und helfen auf diese Weise, den Kraftstoffverbrauch und Ausstoß von Schadstoffen und Kohlendioxid deutlich zu reduzieren. Und auch im Bereich Standheizungen liefert Webasto „grüne“ Lösungen und entwickelt Heizsysteme für Fahrzeuge, die durch hocheffiziente Brennertechnik höchste Wirkungsgrade erzielen und außerdem mit CO2-neutralen Brennstoffen wie beispielsweise Bio-Ethanol betrieben werden können.

Leichtbau und Solar. Wie genau die Fahrzeuge der Zukunft aussehen werden, wissen wir noch nicht, dass sie anders aussehen werden als heute, steht fest. Daher ist das Thema Leichtbau in aller Munde und wird auch bei Webasto stark vorangetrieben. Stichworte sind Leichtbaumaterialien wie Polycarbonat, Webasto Glas ProTec® und ein sehr leichtes und robustes PU-Composite-Material, das durch Compound Spray Moulding (CSM) hergestellt wird. Auch der Fahrzeugantrieb wird sich weiterentwickeln. Schon jetzt setzen sich Hybridfahrzeuge immer mehr durch, Brennstoffzellen und Elektromotoren können die Antriebe der Zukunft werden. Dazu steuern wir unsere Solarkompetenz bei und haben ein Solarenergie-Dach entwickelt. Der darüber gewonnene Strom würde ausreichen, um rund 1.000 Kilometer pro Jahr zurückzulegen.

Nachhaltigkeit als Unternehmensziel. Neben den produktseitigen Lösungen werden bei Webasto auch weitreichende Maßnahmen zur Ressourcenschonung umgesetzt. Denn Umweltschutz hört nicht am Werkstor auf. Das optimierte Logistikkonzept von Webasto umfasst unter anderem die Vermeidung von Lkw-Leerfahrten, die Wiederverwertung von Transportbehältern und die Reduzierung von Abfall durch optimierte Verpackungseinheiten. In den Produktionsstätten wird beispielsweise entstandene Abwärme für Heizzwecke genutzt, die GCS-Zentrale in Gilching ist als CO2-neutrales Gebäude konzipiert und verfügt über das größte Solardach auf einem Bürogebäude in Europa. Auch die Mitarbeiter praktizieren aktiv Umweltschutz. Wenn Unternehmen alle Maßnahmen zum nachhaltigen Wirtschaften ausschöpfen, wird es uns gelingen, den nachfolgenden Generationen eine intakte Umwelt zu hinterlassen. Das ist unser Anliegen bei Webasto!